Sommer-Hände

Wir freuen uns riesig, dass der Sommer sich jetzt noch mal von seiner schönsten Seite präsentiert. Den heißen Spätsommer genießen wir gerade in vollen Zügen und waren letzte Woche erst mal für ein paar Tage an der Ostsee. Zum Urlaubs-Vorbereitungs-Ritual gehören bei uns immer unverzichtbar eine schöne Pediküre und Maniküre. Denn auch, wenn wir im Alltag nicht immer dazu kommen: Im Urlaub machen bunte Nägel einfach immer gute Laune, wenn sie aus den Sandalen hervorblitzen. Dieses Jahr sind wir sehr happy darüber, einen neuen Nagellack gefunden zu haben, der auch an den Händen länger als drei Tage hält. Wir haben es getestet und der Essie Gel Couture Lack hält bei uns eine ganze Woche. Das ist bisher (abgesehen von Shellac) unser Rekord. 


Und so tragen wir ihn auf: Erst die Nägel komplett von Lack-Resten befreien und z. B. mit Hand-Desinfektionsmittel entfetten. Dann tragt ihr einen Unterlack auf, zwei Schichten Farbe und eine Schicht Gel Couture Überlack. Am Ende entfernen wir die Schutzschicht des Lacks noch mal mit Hand-Desinfektionsmittel. Fertig! Essie schreibt, man könne auch den Unterlack weglassen, da er im farbigen Lack enthalten sei. Damit haben wir allerdings keine gute Erfahrung gemacht: Die Nägel werden gelbstichig davon. Also lieber doch einen Unterlack verwenden. Was uns am meisten vom neuen Nagellack überzeugt: Man braucht keinen Aceton-haltigen Nagellack-Entferner, wie von der Drogerie empfohlen. Es reicht der Nagellackentferner von Sante Naturkosmetik, der komplett ohne Aceton auskommt. Man muss ihn zwar eine Weile auf dem Nagel einwirken lassen und den Nagel mehrmals mit dem Wattepad abreiben, aber es klappt. 


Berichtet uns gern eure Erfahrungen mit Maniküre und welcher Lack bei euch am längsten hält. 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>