LOVE

Wir möchten euch eine Zeitschrift vorstellen, die es immer wieder schafft, die Leser zu überraschen und zu fangen: Das LOVE Magazin für Fashion & Fame. Es ist dick und schwer, aber dafür so besonders ausgefallen und exklusiv, dass es ein Must-Have für jeden Fashion-Bücherschrank ist. Das Besondere: Das Magazin hat pro Ausgabe mehr als nur ein Cover.

LOVE Magazin

Die Cover der aktuellen Ausgabe (Ausgabe 5, The Androgyny Issue) hat die Fashion & Fame-Welt überrascht. Man hat die Qual der Wahl: Kate Moss, Lea T, beide zusammen oder Justin Bieber! Egal für welches Cover man sich entscheidet, die dazugehörige Fotostrecke “His ‘n’ Hers” in schwarz/weiß ist einmalig: Sie zeigt Lea T und Kate Moss von einer anderen Seite. Stichwort: Androgynität.

His 'n' Hers

Während die transsexuelle Lea T recht freizügig und wunderschön präsentiert wird, schlüpft Kate Moss in die Rolle eines coolen, lässigen Punk Boys. Fashion Editor Katie Grand lässt beide sehr intim fotografieren (von Mert&Marcus) und schafft es sie dabei authentisch erscheinen zu lassen. Highlight ist vor allem das Kussbild der beiden. Natalia Vodianova ist ebenfalls Teil der Fotostrecke und unterstreicht die Strecke dezent in der Gesamtthematik. Definitiv ganz groß im Rennen für das Editorial of 2011!

Was Justin Bieber jetzt mit dem Thema Androgynität zu tun hat, dürft ihr selber heraus finden!

Justin Bieber

Das LOVE Magazin ist zum Gucken & Staunen – so viele aufwändige und außergewöhnliche Fotostrecken. Uns fesselt auch die Fotostrecke “Gloss!”. Frühllings- und Sommermode ist hier mit tollen Motiven und Models besonders “shiny, smooth und fruity” anzusehen. Macht Lust auf ein Auffrischen des Kleiderschranks!

Gloss im Love Magazin 5

LOVE Magazine Website: http://www.thelovemagazine.co.uk/

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>