For The Love Of Shoes

Vor zwei Tagen bekam ich Post und wie sehnsüchtig habe ich auf das Paket gewartet, nachdem es angekündigt wurde. Ihr vermutet jetzt wahrscheinlich, dass es sich um ein Paket mit Items resultierend aus meiner Online Shopping-Addiction handelte. Nein, noch besser – es drehte sich um Schuhe, allerdings ausnahmsweise mal nicht um ein neues Paar High Heels, sondern um einen wundervollen Schuhbildband namens “For the Love of Shoes” mit Designermeisterwerken von A-Z.
Schon immer haben wir uns neben all den existierenden Büchern über zeitgenössische Fashion Designer solch ein Exemplar gewünscht. So schön wie es in der Einleitung als “celebration of the art of the shoe” beschrieben wird, ist es in der Tat auch durch die Seiten dieses Bildbandes zu blättern.

For The Love Of Shoes

Behutsam und als ob die Seiten zerbrechlich wären, blättere ich Seite um Seite und begehre, wie sollte es auch anders sein und was habe ich mir dabei eigentlich nur gedacht, jedes einzelne Paar. Einzelne Bilder & Schuhe erinnern mich an Carrie Bradshaw von Sex and the City und wie sie mit den immer tollsten Schuhen durch die Blocks in New York tippelte. Und siehe da, Carry Bradshaw taucht auch gleich in der Einleitung von Patrice Farameh auf. Ich merke wie mir der Gedanke durch den Kopf schweift bunte Post-Its aus der Küchenschublade zu kramen, um mir die Must-Haves zu markieren und nachzukaufen, versuche mich aber mit den Designerinterviews angestrengt abzulenken…

Der Bildband von teNeues stellt alte Bekannte wie auch junge Talente vor wie Manolo Blahnik, Alexander McQueen, Christian Louboutin, Jimmy Choo, Kobi Levi, Pauline van Dongen, Chau Har Lee und viele weitere die die Herzen von “Shoe aficionados & fashionistas” unendlich höher schlagen lässt.

For The Love Of Shoes

For The Love Of Shoes

Abgesehen von den traumhaften Visuals, die einen automatisch ins Land der Schuhträume katapultieren, kommt das notwendige Allgemeinwissen zu Designernschuhen auf gar keinen Fall zu kurz. In Englisch kann man ausführlich Gedanken der Designer zu ihren Schuhkreationen nachlesen und wenn wir Frauen auch immer ein bisschen für die Schuh- (wie auch der bekanntlichen Taschen-) faszination belächelt werden, es ist eine Wissenschaft für sich. Das sehen vor allem die Schuhdesigner so und berichten wie lange & intensiv sie an ausgefallenen wie auch schlichten Schuhwerken kreieren um den Puls der Zeit zu treffen oder bewusst dagegen zu halten, wenn man sich mal die einzelnen Kreationen der Designer in diesem Band genauer anschaut. Es handelt sich dabei um avantgardistisches Schuhdesigns ohne jegliche Rücksicht auf Kosten & Bequemlichkeit – (aber natürlich!)

For The Love Of Shoes© Ruthie Davis Photo © Ruthie Davis

For The Love Of Shoes© United Nude Photo © courtesy of United Nude

 

Viele der Schuhwerke sind weniger Modelle für ausgewählte Anlässe im Jahr geschweige denn für den (besonderen) Alltag, sondern eher “once-in-a-lifetime”-Modelle wie zum Beispiel die atemberaubenden Schuhe von Diego Dolcini, Chau Harlee oder natürlich Alexander McQueen. Außergewöhnliche Kunstwerke basierend auf Einflüssen die vom Las-Vegas-Pep über geheime Stammesreliquien bis hin zu moderner Architektur reichen. Da fällt es schwer, zwischen originellem Schuhwerk und Konzeptskulptur zu unterscheiden. Für diejenigen die es dennoch etwas “schlichter” wünschen hat For The Love Of Shoes für den Betrachter von der Ballerina, über den Keilabsatz bis zum Overknee-Stiefel alles zu bieten, es bleibt allerdings wohlgemerkt weiter bei Kunstwerken. Verspielt stechen Kobi Levis Schuhe heraus wie zum Beispiel der Budapester mit quietschpinkem Kaugummiabsatz, um euch Lust auf mehr zu machen. Extravagant und schon gewöhnungsbedürftig sind die Schuhe des Künstler Lauren Tennenbaum, der sich selbst als “weired”, exzentrisch und glamourös zugleich beschreibt. Schaut euch unbedingt die blonde Locke an, die wir durchaus tragbar finden.

For The Love Of Shoes

© Lauren Tennenbaum Photo © courtesy of Lauren Tennenbaum and Lydia Koch

Auch die High-but-without-Heels von Noritaka Tatehana sind abgefahren. Schlicht und wieder auf den Boden der tragbaren Tatsachen bringend sind dann die Slipper von Stubbs & Wootton, dezent & sophoisticated zugleich. Ach, es wäre unfair an dieser Stelle weiter zu schreiben, denn eigentlich verdient jeder Designer eine Zeile hier.
Abgesehen von der Palette an Objekten der Begierde, erblasst man übrigens zusätzlich vor Neid, wenn man die (photogeshoppten) und makellosen Beine sieht, die die Schuhe der Designer zieren.

For The Love Of Shoes

Unseren Geschmack trifft Via Spiga zu hundert Prozent, simpel, luxuriös und tragbar.

For The Love Of Shoes

Alles in allem erwartet euch eine Unmenge umwerfender Bilder und dazu aufschlussreiche Interviewessays mit den Designern. Weihnachten steht bald vor der Tür, ab damit auf den Wunschzettel, denn gute 80€ kostet der Bildband.

…letzendlich gucken nun doch ein paar Post-Its aus dem Bildband heraus, so ehrlich wollen wir am Ende dennoch sein. Wenn es denn soweit ist, führen wir sie euch natürlich auch hier vor.

FortheLoveofShoes_

304 pp., Hardcover with jacket
300 color photographs
Text in English
€ 79.90 $ 95 £ 65
ISBN 978-3-8327-9697-6

© For the Love of Shoes herausgegeben von Patrice Farameh, erschienen bei teNeues, € 79,90, – www.teneues.com.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>