Buggy von Nuna

Ich kann mich noch gut an unsere Reisevorbereitungen für unsere L.A.-Reise erinnern und an den Moment als Miriam mir erzählte, dass Nuna uns für unseren Sohnemann einen Buggy zum Testen mit auf Reisen schicken möchte. Nuna war uns bereits ein Begriff, so einige Mal hatten wir in dem  Online-Shop Baby-Items bestaunt. Um so mehr haben wir uns gefreut als der Nuna Buggy Pepp ins Haus geflogen kam – und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn kurz vor Abflug schaffte es Nuna noch den Buggy per Express zu liefern. Und wir müssen sagen, der Nuna Pepp sah schon auf den ersten Blick vielversprechend aus und hat uns auch in keiner Hinsicht während der sechs Wochen enttäuscht. Auch wenn man beim Kinderwagen immer sagt, das Aussehen sei zweitrangig, können wir es natürlich nie ganz außen vor lassen. In der Hinsicht muss sich der Nuna Pepp auch keine Sorgen machen, denn er ist einfach nur schick. Das Gestell aus schlichtem schwarz/grau und der Sitzbezug in elegantem emerald-blau – gefiel uns sofort. Hinzu kommt, dass der Buggy sehr leicht und einfach in der Handhabung ist. Er hat ein einfaches Klapp-System (mit nur einer Hand machbar!), liegt auf der Straße super in der Hand und ist vom Material her schön pflegeleicht. Dann wiegt er auch nur knappe 9kg, was ihn als ständigen Reisebegleiter unverzichtbar machte. Die Rückenlehne kann man mit einem cleveren Reisverschlusssystem in drei verschiedene Ebenen verstellen. Auch das Verdeck ist durchdacht, denn abgesehen davon, dass es sehr weit nach vorne reicht, ist noch ein zusätzlicher Sonnenschutz eingebaut. Etwas umständlicher hingegen ist der Fünfpunkt-Anschnallgurt. Ich habe des Öfteren an dem Gurt getüftelt, mein kleiner Zappelphilipp hat aber bestimmt so einiges dazu beigetragen. Auch fand ich die Fußbremse teilweise sehr schwer zu lösen, aber besser so als wenn wir plötzlich hinter dem Buggy her rennen müssen. Überrascht war ich von dem Ablagekorb, der für einen Buggy einen großen Stauraum hat. Insgesamt ein genialer Buggy, der von uns als Eltern und von unserem Sohn gerne in Anspruch genommen wurde. Er ist komfortabel, praktikabel und obendrein noch stylish. Leider mit 229€ nicht ganz kostengünstig, aber wer nach einem ordentlichen Buggy für mehr als eine Saison sucht, wunderbar zu empfehlen. Danke, Nuna, für diese wunderbare Buggy-Experience!

nunala2

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>