Be Jealous bei Fuchsdeifeswuid

Seit vielen Jahren haben wir nun schon Verwandtschaft in Bayern. Spätestens bei festlichen Anlässen wie Hochzeiten oder Jahrmärkten erkannte man uns bislang aber immer schon von Weitem als Preuße, da uns ein wesentliches bayerisches Erkennungszeichen fehlte: das Dirndl. Dies wollten wir nun ändern. Und da wir kein Mini-Dirndl aus Glitzerstoff, sondern eine traditionelle Tracht aus gutem Material kaufen wollten, gestaltete sich die Suche recht schwierig, denn dafür muss man häufig sehr, sehr tief in die Tasche greifen. Im Sommer stießen wir nun in der SZ auf einen Artikel über Vintage-Dirndl, in dem über Julia von Fuchsdeifeswuid berichtet wurde. Wir haben sie euch ja bereits in einem Blog-Post vorgestellt und wollten uns nun vor Ort von ihrem Angebot überzeugen.

 Fuchs_Miri_SchriftzugFuchs_SchmuckFuchs_Haarschmuck

Der Weg führte uns nach Altdorf – das ist ein Stadtteil von Landshut und hier ist, sorry Julia, total der Hund verfroren. Es ist hier sehr, sehr ländlich und wenn nicht ein Schild am Gartenzaun darauf hinweisen würde, würden wir keinen Laden hier vermuten. Umso positiver überrascht sind wir als wir Julias kleines Dirndl-Paradies betreten: ein Shop, den man so locker auch in einer Großstadt wie Berlin finden könnte – liebevoll eingerichtet und dekoriert. Und das Beste: Die Chefin berät kompetent und sehr persönlich. So erfahre ich, dass klassische Dirndl keinesfalls überm Knie enden dürfen (Bild 2, unten) und die Schürze mindestens 4, höchstens 10 cm überm Dirndlsaum abschließen soll. Die Haare trägt man geschlossen und die Schleife darf man überall binden. Nicht, wie von mir vermutet, je nachdem, ob vergeben oder nicht, rechts oder links. Julia empfiehlt, die Schleife hinten zu binden. Das herabhängende Band macht dann den Po optisch schlanker - aha!

Fuchs_Dirndl1Fuchs_Dirndl2Fuchs_Hut

Wir haben uns am Ende für ein blaues, recht hoch geschlossenes Dirndl entschieden mit einer kleinen weißen Bluse darunter (Bild links) und einer weißen Schürze. Als zusätzlichen Eyecatcher gab es ein Kropfband aus Samt, das von Julia mit Vintage-Blüten geschmückt wurde (Bild oben Mitte).

Fuchs_Julia_MiriamFuchs_Minidirndl

Wir sind glücklich über unseren Fang und gespannt, was die bayerische Verwandtschaft beim nächsten Fest zu unserem Outfit sagen wird!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>